Fehmarn

Hallo Ihr Lieben!

Im Mai war ich mit meiner Familie auf der Sonneninsel Fehmarn und von diesem Urlaub möchte ich Euch nun endlich mal ein paar Bilder zeigen. Fehmarn ist für uns alle mit vielen tollen Erinnerungen verbunden, da wir dort viele Jahre unsere Sommerurlaube verbracht haben, als mein Bruder und ich noch klein waren. Die Urlaube haben wir immer auf dem gleichen Ferienhof verbracht und eine Familienbekanntschaft von diesen Urlauben hält bis heute!

Schon Ende des letzten Jahres beschlossen wir, mal wieder zusammen wegzufahren. Wir entschieden uns für das Himmelfahrtswochenende von Mittwoch bis Montag. Das ist nun schon etwas her, zu dem Zeitpunkt begann es gerade, dauerhaft relativ warm zu werden. Es waren also die ersten wärmeren Tage. Angesagte 21°C fühlten sich in der Sonne schon deutlich wärmer an. Für einen kleinen Urlaub am Meer das perfekte Wetter.

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

Jetzt muss ich sagen, dass es gar nicht so viel Spannendes von diesem Urlaub zu erzählen gibt. Wir hatten ein paar tolle Tage dort, an denen wir die Insel fast ausschließlich mit unseren Fahrrädern erkundet haben.
Zum Baden war es noch zu kalt, jedoch ließ ich es mir nicht nehmen, mit den Füßen durch die Brandung der Ostsee zu waten. Nach einer kurzen Schockfrostung der Füße war es auch wunderbar angenehm.

Die Strände waren aufgrund der Nebensaison noch relativ leer, zum stundenlang am Strand liegen war es dann doch auch noch zu kühl.
Am Südstrand bei Burg fand an dem Wochenende ein Surf-Festival statt, das dort viele Menschen anlockte und zum Schlendern einlud.

Ein kleines Highlight dieses Kurzurlaubs war defintiv der Rundflug über die Insel. Den hatte ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und bei bestem Wetter konnte ich dieses Geschenk einlösen. Was soll ich sagen.. diese Insel, auf der wir so viele Urlaube verbracht haben, gefühlt damals schon alle Straßen mit dem Rad gefahren sind, jetzt zur Rapszeit von oben zu sehen war grandios!
Natürlich war die Kamera mit an Bord, die ich allerdings eher blind vor das Fenster hielt, weil es für mich wichtiger war, diese Momente mit eigenen Augen zu genießen!
Wir flogen nahezu über die ganze Insel, über die Rapsfelder, vorbei an der Fehmarnsundbrücke, über den Südstrand bis zum Hafen Puttgarden, wo genau in dem Moment ein Schiff auslief. Wow!
Die Windmühlen von oben, plötzlich so klein! Ja, die Fotos sind fotografisch nicht perfekt, aber das sollen sie auch nicht sein. Ich bin geflogen um die Insel von oben zu genießen und nicht, um die perfekten Fotos daraus zu holen. Die Fotos sind eine tolle Erinnerung an diesen wundervollen Flug!

Fehmarn

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

So Ihr Lieben, natürlich sind viele viele Fotos an diesen wenigen Tagen Ostsee entstanden. Bei bestem Wetter, so viel Natur, so viel Meer. Ja, es tat richtig gut, mal so richtig rauszukommen. Und ein Glück mehr hatte ich noch: jeden Abend ging in der Nähe unseres Ferienhauses die Sonne über den Feldern unter. Nicht jeden Abend war ich zum Sonnenuntergang raus, aber an zwei, drei Abenden verabschiedete ich mich doch mal für ein Stündchen von meiner Familie, schnappte mir Rad und Kamera und führ die brüchige Straße zwischen den Feldern hoch um den Sonnenuntergang zu fotografieren und zu genießen.

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

An einem Abend beschlossen wir, den Sonnenuntergang gemeinsam zu genießen. Und zwar auf der Fähre von Puttgarden nach Rødby. Wir starteten so, dass wir bei noch recht hoch stehender Sonne gen Rødby fuhren, dort eine Stunde wie abgestellt und nicht abgeholt am Hafen warteten und dann zu passender Zeit wieder auf die Fähre gen Puttgarden stiegen. Und unser Timing war perfekt. Wir erlebten einen wunderschönen Sonnenuntergang mitten auf der Ostsee. Gerade als wir im Hafen von Puttgarden wieder anlegten, verschwand die Sonne am Horizont im Wasser. Es war so wunderschön!

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

Zum Abschied kurz vor unserer Abfahrt fuhren wir noch direkt zur Fehmarnsundbrücke. Die Brücke gehörte früher in unseren Sommerurlauben immer zum Pflichtprogramm auf den Radtouren. Einmal auf die Brücke, direkt über der Ostsee. Die Brücke ist für uns wie für viele andere ein starkes Symbol für diese Insel und für diese vielen tollen Urlaube! Auf der Brücke waren wir diesmal nicht, stattdessen sind wir einmal drunter her gelaufen und haben den letzten intensiven Blick auf die Ostsee genossen, bevor es gen Heimat, bzw. für mich gen Norderstedt ging.

Fehmarn Fehmarn Fehmarn Fehmarn

Ihr Lieben, ich zeige Euch hier nun viele Impressionen unseres tollen Urlaubs, da alle Bilder jedoch hier die Blogkapazitäten sprengen würden habe ich die Bilder in eine Galerie gepackt, durch die Ihr Euch durchklicken könnt.
Es sind Bilder, die mir wieder einmal viel bedeuten, die fotografisch nicht unbedingt spektakulär sind, wieder aber meine Sichtweise auf die Dinge und die Momente um uns herum zeigen. ♥

Ihr Lieben, lasst es Euch gut gehen!
Bis bald,
Eure Verena :-)

Verena

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.