Autor: <span class="vcard">Verena</span>

Hallo Ihr Lieben!

So langsam verabschiedet sich der Sommer und entlässt uns in den Herbst. Auf dass dieser nochmal richtig schön sonnig wird.
Ich mag ja die Stimmung, wenn es so langsam in den Spätsommer übergeht. Der Garten verändert sich, die Blumen sind andere als noch vor wenigen Wochen und die Insekten freuen sich über ein lang anhaltendes, reichhaltiges Nahrungsangebot.
In unserem Garten in der Heimat blühen viele verschiedene Blumen, meine Oma ist da immer sehr fleißig. Es ist im Frühling, im Sommer und auch im Herbst immer ein ganz wundervoller Anblick, diese Blütenpracht, die gefühlt wochenlang nicht weniger wird und sich im Spätsommer langsam verändert.
Vergangene Woche war ich zu einem kleinen spontanen Spätsommerbesuch in der Heimat und habe den Garten mal wieder etwas unter die Lupe, äh, unter die Kamera genommen. Davon möchte ich Euch nun ein paar Eindrücke zeigen. Wettertechnisch hatte ich wirklich Glück, es war zwar nicht so warm, aber immer sonnig-wolkig trocken, genau mein Wetter. :-)
Es war eine schöne Woche zu Hause, mit viel Familie, viel Natur, viel Draußensein, viel Garten, viel Pflanzen. Wunderbar!

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Im Juli war es mal wieder soweit – es ging zum Sommerurlaub in die Heimat. Zugegeben, „Urlaub“ ist aktuell eher nicht das richtige Wort, nennen wir es dieses Jahr einfach „Auszeit“. Da zog es mich natürlich wieder in die Heimat, in der Hoffnung auf viel Sonne, viel Garten, viel Barfuß, viel Lesen und viele tolle Sonnenuntergänge in den Wiesen. Joa, was soll ich sagen.. es gab in den drei Wochen genau einen Tag, an dem ich barfuß im Garten liegen und lesen konnte. Ungefähr fünf Sonnenuntergänge. Mhh. Das Wetter war sehr durchwachsen und so gar nicht, wie ich es mir erhofft hatte. Aber man musste ja das Beste draus machen. Ich verabredete mich einzeln mit Freunden und verbrachte auch viel Zeit mit meiner Familie.
An drei Abenden zog es mich zu den Sonnenuntergängen in die Wiesen, und die Naturtouren mit dem Rad beschränkten sich auch auf zwei bis drei. Es war zwar oft trocken, aber einfach nicht so richtig warm und da zog es mich nicht auf längere Touren raus. Aber ich genoss die Momente in dr Natur, in den Wiesen, tagsüber und in den Sonnenuntergängen mit meinem geliebten Gegenlicht umso mehr. ♥

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Moin Ihr Lieben!

Es wird mal wieder Zeit für etwas Meer! Im Juni fuhr ich spontan für ein Wochenende zu meiner Familie ins schöne Boltenhagen. Das Wetter war ganz gut gemeldet und so packte ich die Kamera ein und fuhr los. Es waren drei tolle Tage mit etwas Regen, etwas mehr Sonnenschein und vielen Wolken. Zugegeben, Badewetter war das für mich nicht, mit den Füßen ins Wasser musste jedoch natürlich sein und ging auch echt gut. Es war herrlich! Wir machten ein paar schöne Radtouren durch die Boltenhagener Gegend, es gibt dort riesige Felder die unendliche Weiten zeigen. So schön!
Die Kamera war natürlich bei jeder Tour mit dabei und so habe ich nun ein paar Meerimpressionen für Euch. Es ist fotografisch alles nichts Wildes, dennoch möchte ich die Bilder gerne hier zeigen. Sie erinnern mich an ein tolles Wochenende am Meer. :-)

Natur

Moin Ihr Lieben!

Vor ein paar Tagen war es endlich mal wieder soweit – ich hatte wieder einen Mensch vor der Kamera! Genau genommen war es wieder die liebe Katharina Luba, die ich bereits an unterschiedlichen Locations schon vor der Kamera hatte. Wir wohnen beide im Norden und so bot es sich an, sich mal wieder für ein paar Bilder zu treffen – diesmal zog es uns in den Wald, eine neue „Location“ für unsere gemeinsamen Portraits.
Wir fuhren zusammen mit den Fahrrädern einfach querfeldein durch die Wälder hier in der Gegend und schauten, wo es uns für die Fotos gut gefiel. So verbrachten wir einen tollen Nachmittag im sommerlichen Wald, den uns die Sonne für ein paar Momente wunderschön erleuchtete.
Und nun zeige ich Euch ein paar Ergebnisse aus dem tollen Shooting. :-)

Menschen

Moin Ihr Lieben!
Zugegeben, ein richtiger Sommer ist das doch bisher noch nicht. Für die Natur ist dieses wechselhafte, nicht so heiße Wetter natürlich super, und auch ich mag es eigentlich lieber als die pralle Hitze. Für geplante Fototouren ist das allerdings kein so geeignetes Wetter. Dennoch haben Michael und ich uns auf eine kleine Fahrradtour durch Norderstedt gewagt. Wir trafen uns im Stadtpark und machten einen ausgiebigen Fotospaziergang. Im Stadtpark machten wir einige tolle tierische Bekanntschaften – Bienen, Hummeln, Käfer, Schnecken, Schmetterlinge und sogar eine Katze, die sich ganz zutraulich zu uns gesellte und sich erst einmal mit Streicheleinheiten verwöhnen ließ.
Ich liebe es ja, mit der Kamera durch die Natur zu streifen und die ganz kleinen Motive am Wegesrand zu entdecken. Und in diesem Fall waren es eben ganz viele tierische Motive. :-)

Hamburg Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Es ist eine wilde Zeit momentan – alle Pläne sind über den Haufen geworfen, alle Gedanken sind plötzlich in einer ganz anderen Richtung unterwegs, das Leben steht Kopf. Die Woche über Himmelfahrt habe ich versucht, mir eine kleine Auszeit in der Heimat zu nehmen. Einmal raus hier aus Norderstedt, weg von dem Alltag, der gerade überhaupt keiner ist. Einmal intensiv in die Natur, raus, Heimatluft schnuppern. Mehr Raum, mehr Platz, mehr Grün.
Und so verbrachte ich ein paar wundervolle Tage in der Heimat – mit viel Abstand zu den Lieben, und ihnen dennoch näher als hier in Norderstedt. Es tat gut, einmal ein paar Tage länger rauszukommen. Auf dem Land merkt man nicht allzu viel von der ganzen Situation. Klar ist das alles präsent, aber man wird nicht in jedem Moment daran erinnert. Und so zog ich mit meiner Kamera durch den Garten und auch raus in die Natur ins Grün zu meinen Wiesen. Kamera in der Hand, die Augen und der Geist wachsam auf die Motive am Wegesrand – Kopf aus. Wenn ich fotografiere, kann ich genau das.
Es ist eine Mischung aus Ruhe finden. In Ruhe nachdenken und irgendwie doch nicht. Sobald ich durch den Sucher schaue, ist er Kopf aus. Der ganze Fokus liegt dann auf der Kamera und dem Motiv. Und so fand ich in der Heimat ein paar wertvolle Stunden mit der Kamera in der Natur – meine kleinen Auszeiten. ♥

Meine Fotografie Natur Tiere