Schlagwort: Meer

Moin Ihr Lieben!

Der Sommer ist da und mit ihm auch die Lust nach Meer! :-)
Am vergangenen Wochenende zog es mich mal wieder dorthin. Ich besuchte dort von Freitag bis Sonntag ganz liebe Menschen und wir verbrachten eine wundervolle Zeit im Ostseebad Boltenhagen.
Von Norderstedt aus ist es nur ein Katzensprung und so lohnte es sich, meine Lieben dort für ein kurzes Wochenende zu besuchen.
Am Freitag kam ich recht früh an, wir starteten mit einem Frühstück in den Tag und verbrachten dann den Nachmittag auf den Fahrrädern. Die Gegend um Boltenhagen ist wirklich toll. Riesige Felder, durchzogen mit Kornblumen und Mohnblumen, zwischendrin ein paar Bäume, die die Weite unterbrechen, eine hügelige Landschaft und tolle Ecken am Meer. Es war eine wirklich tolle Radtour mit vielen Fotomotiven, vielen tollen Aussichten und leckerem Eis. ;-)

Natur

Moin Ihr Lieben!

Ein Tag am Meer. Wie lange hatte ich das mittlerweile mal wieder vor, aber es ist ja doch immer dabei geblieben. Letzten Sonntag packte mich dann die Spontanität und ich machte mich bei strömenden Regen auf den Weg zur Ostsee. Auf dem Weg dorthin dachte ich die ganze Zeit, was für eine doofe Idee das doch war, bei dem Wetter ans Meer zu fahren. Ich stellte mich darauf ein, klitschnass zu werden. Es ging an den Timmendorfer Strand. Man hört viel Gutes davon und ich wollte es mir selbst einmal anschauen.
Dort angekommen fiel kein Tropfen Regen. Es war trocken, die ganze Zeit. Yeah!

Natur

Hallo Ihr Lieben!

Im Mai war ich mit meiner Familie auf der Sonneninsel Fehmarn und von diesem Urlaub möchte ich Euch nun endlich mal ein paar Bilder zeigen. Fehmarn ist für uns alle mit vielen tollen Erinnerungen verbunden, da wir dort viele Jahre unsere Sommerurlaube verbracht haben, als mein Bruder und ich noch klein waren. Die Urlaube haben wir immer auf dem gleichen Ferienhof verbracht und eine Familienbekanntschaft von diesen Urlauben hält bis heute!

Schon Ende des letzten Jahres beschlossen wir, mal wieder zusammen wegzufahren. Wir entschieden uns für das Himmelfahrtswochenende von Mittwoch bis Montag. Das ist nun schon etwas her, zu dem Zeitpunkt begann es gerade, dauerhaft relativ warm zu werden. Es waren also die ersten wärmeren Tage. Angesagte 21°C fühlten sich in der Sonne schon deutlich wärmer an. Für einen kleinen Urlaub am Meer das perfekte Wetter.

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Moin Ihr Lieben!

Am vergangenen Sonntag war ich endlich mal wieder am Meer! Genauer gesagt in Travemünde an der Ostsee. So nah wohne ich am Meer und bin doch viel zu selten da. Am Sonntag hat mich der liebe Michael begleitet. Gemeinsam haben wir uns ins Auto gesetzt und auf den Weg gen Meer gemacht. Die Vorhersage versprach allerbestes Winterwetter.
Wie wohl niemandem entgangen ist, war es in den vergangenen Wochen viel und lange kalt hier oben im Norden. Zugegeben, ich habe mich bei den Temperaturen eher verkrochen und immer etwas im Warmen unternommen, an diesem Tag konnte ich mich nun aber nicht mehr vor der Kälte drücken. Also dick eingepackt und los ging’s.
Und was soll ich sagen.. der erste Blick auf’s Wasser, auf die Wellen… es war so schön! Und verdammt war das kalt! :D

Travemünde

Hamburg Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Ich melde mich wieder zurück, nach einem sehr entspannten und produktiven Wochenende und einer langen Woche.
Das Wochenende habe ich zum Teil wieder genutzt, um die restlichen Bilder von meinem Heimaturlaub durchzuarbeiten.
Heute habe ich nochmal ein paar Naturimpressionen, bald gibt es dann zwei Blogeinträge zu zwei tollen Menschenshootings! :-)

In diesem Blogeintrag habe ich Bilder aus verschiedenen Fototouren zusammengefasst und versucht, zu allem ein bisschen zu schreiben.

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Mitte Oktober war ich mit 25 Jugendlichen auf einer Teamerfreizeit auf Wangerooge.
Der Hintergrund dazu ist Folgender:
Ich bin eherenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit hier bei uns in der Stadt tätig und von dort aus sind wir und Teamer aus der Nachbargemeinde zusammen nach Wangerooge aufgebrochen, um dort eine gemeinsame viertägige Teamerfreizeit zu verbringen. Dabei haben wir uns alle besser kennengelernt und es sind tolle Projekte entstanden, die nur noch auf ihre Umsetzung warten.

Natürlich, kann ja gar nicht anders, hatte ich meine Kamera dabei. Auf Wangerooge war ich das erste Mal und so habe ich mich naturtechnisch vollkommen überraschen lassen.
Schon die Fahrt mit der Inselbahn vom Hafen bis zum Bahnhof ist beeindruckend. Man fährt wirklich durch pure Natur, auf der einen Seite Watt, auf der anderen Seite Dünen und kleine Priele.
Und so wunderschön ging es weiter.
Der Strand an dem wir waren war der Hammer. Ganz weicher Sand, kaum Muscheln, die einen in die Füße pieksen (ich stelle mich da so etwas an :p ) und durchgehend Wasser, keine Ebbe. Naja doch schon, Ebbe war da, aber eben kaum merklich, da das Wasser nur bis zu dieser Insel zurückgeht. Und so hatten wir rund um die Uhr Wasser da, mal eben weiter vorne, mal weiter hinten.
Und auch mit dem Wetter hatten wir Glück: Strahlender Sonnenschein, angenehm warm noch und ein leuchtend blauer Himmel.
So, und da ich da ja nicht so bin, ab zum Strand, Hose hochschieben, ab ins Wasser. Herrlich. Naja, verdammt kalt! Im ersten Moment aber nur. Immer wieder rein ins Wasser und wieder raus, irgendwann gewöhnt man sich dran, dann geht es auch länger und das Wasser fühlt sich sehr angenehm an den Füßen an. Kleine Wellen. Hose nass. Egal. Ich war einfach nur glücklich. Am liebsten wäre ich noch viel weiter ins Wasser gegangen, aber knietief reichte dann doch wohl.
Mit Kamera und Schuhen behangen bin ich dann durch die Nordsee getapert und habe mich riesig gefreut, in dem Moment mit vielen tollen Leuten auf dieser Insel sein zu dürfen.

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere