Wochenende am Meer

Moin Ihr Lieben!

Zugegeben, der Sommer in diesem Jahr war nicht unbedingt ein Highlight. Ich hatte noch sehr viel freie Zeit zu Hause und hatte mir schon den ein oder anderen sonnig warmen Tag mehr gewünscht. Und doch weiß ich natürlich, dass wir im Vergleich zu anderen Gebieten auf der Erde in diesem Jahr noch sehr gut dabei weg kamen.
Dem frischen Wetter zutrotz habe ich mich Anfang September für zwei Tage auf den Weg nach Boltenhagen begeben. Das Wetter war, wie schon den ganzen Sommer lang, sehr wechselhaft. Am ersten Tag schien die Sonne wunderschön vom Himmel, wärmte mit den ersten Spätsommerstrahlen und ließ das Meer leuchten. Der zweite Tag begann sehr bewölkt, zum Nachmittag hin klarte es dann aber nochmal auf und es gab noch blauen Himmel zu sehen. Badewetter war das für mich nicht mehr. :-)
So blieb es dabei, dass ich zumindest knietief durch das Wasser stapfte. Die Kamera war immer dabei – ob bei der Radtour zum Hafen, dem Spaziergang auf der Steilküste oder dem Wassertreten in der Ostsee.
Besonders beeindruckend waren die beiden Vogelschwärme auf dem Feld auf der Steilküste. Der Trecker pflügte das Feld um und um ihn herum flogen zwei Vogelschwärme, darunter ein Möwenschwarm. Es war ein wunderbares Schauspiel, welches die Fotos kaum wiedergeben. Und doch mag ich die Bilder irgendwie.

Es folgen nun ein paar Impressionen von der kurzen Ostseeauszeit. :-)

Boltenhagen

Habt es gut Ihr Lieben!
Bis bald,
Eure Verena :-)

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.