Schlagwort: Natur

Moin Ihr Lieben!

Das Schietwetter ist in den Norden zurückgekehrt, die letzten zwei Wochenenden waren mit kleinen Ausnahmen doch eher grau und nass. Da erinnere ich mich gerne an das tolle Winterwetter vor drei Wochen zurück. Einige Tage lang blieb der Schnee liegen, die Nächte brachten Frost und ließen die Bäume im Winterkleid blühen.

Hamburg Natur

Moin Ihr Lieben!

Nach wochenlangem Schietwetter ist hier im Norden endlich der Winter eingetroffen. Es frostet, der Schnee von vor zwei Tagen bleibt noch liegen und die Sonne scheint den ganzen Tag. Hach, was tut das gut!
Bei dem Wetter zieht es einen natürlich direkt raus und so habe ich gestern einen ausgiebigen Fotospaziergang durch das Ohmoor in Hamburg/Norderstedt gemacht. Zugegeben, so weit gekommen bin ich insgesamt nicht, da ich ziemlich oft an jeder möglichen Ecke mit der Kamera hängen geblieben bin.
Und eine Wiese voller Schnee.. auf den ersten Blick, ja, eine Wiese voller Schnee. Aber wenn man ganz genau hinschaut, dann entdeckt man die vielen kleinen winterlichen Details in dieser Wiese.. die eingefrorenen Pfützen, den Frost und die Wasserperlen an den Grashalmen.. der Schnee glitzert in der Sonne.. strahlend blauer Himmel. Ihr merkt, diese Fototour tat so richtig gut! :-)
Und nun möchte ich Euch ein paar Ergebnisse dieser Fototour zeigen. Wie Ihr seht, ein paar flauschige Kompanen habe ich auch getroffen.. :-)

Hamburg Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben,

es war wieder etwas länger still hier. In den vergangenen Wochen hatte mich der Alltag voll und ganz im Griff, es war eine spannende Zeit.
Am vergangenen Wochenende war es dann mal wieder Zeit für einen kleinen Heimaturlaub. Ich nutzte das lange Wochenende und fuhr von Mittwoch bis Sonntag ins Münsterland in die Heimat. 
Während es hier in Hamburg schon seit einigen Wochen sehr herbstlich ausschaut und die Bäume schon stark ihre Blätter verlieren, ist es im Münsterland noch wirklich grün. Eigentlich etwas schade, denn ich hatte gehofft, ein paar tolle bunte Herbstfotos machen zu können.
Aber auch in Grün war dieser Heimaturlaub wundervoll. Es tat wirklich gut, mal wieder ein paar Tage dem Alltag zu entfliehen und den Kopf etwas auszuschalten. Ich habe mich viel mit meiner Familie und guten Freunden umgeben, Zeit mit meinem Patenkind verbracht und natürlich machte ich auch zwei ausgiebige Fototouren mit dem Rad.

Meine Fotografie Natur Tiere

Ihr Lieben,

diejenigen von Euch, die mich hier und in den sozialen Netzwerken ein bisschen verfolgen, wissen, wie sehr ich das Licht der Abendsonne liebe. Und in diesem Sommer haben wir ganz viel davon. Als ich vor fünf Wochen meinen Sommerurlaub in der Heimat verbrachte, traf ich mich erneut mit der lieben Katharina Luba zu einem Fotoshooting. Unter Vorhaben: Abendsonne, Gegenlicht.
Ich habe mir schon lange mal wieder ein ausgiebiges Fotoshooting mit einem Menschen im Gegenlicht gewünscht und freue mich sehr, dass Katharina von der Idee ebenfalls sehr angetan war. Ich fotografiere jedes Jahr viel Natur im Gegenlicht, ziehe durch die Wiesen und an Rändern der Kornfeldern entlang auf der Suche nach den kleinen wunderbaren Motiven in der Abendsonne.
Ein Mensch in der Abendsonne ist aber etwas ganz anderes, die Art der Bildgestaltung ist eine andere. Und so war dieses Fotoshooting mit Katharina für mich auch ein Ausprobieren, ein Austoben mit Kamera und Mensch im Gegenlicht.

Menschen

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder etwas von mir im Blog! Die vergangenen Wochen war recht viel los, privat sowie beruflich.
In meinem heutigen Blogeintrag möchte ich Euch von meinem wundervollen Sommerurlaub in der Heimat berichten und natürlich die passenden Fotos dazu zeigen. ♥

Ende Juni brach ich nach ein paar trubelreichen Wochen gen Heimat auf. Wer mich näher kennt, weiß, dass ich ein absoluter Land- und Heimatmensch bin. Ich mag die Hansestadt und ich mag es, ein Stück von zu Hause weg zu wohnen. Dennoch suche ich immer wieder meine Heimat auf, da hier das Landleben herrscht, ich hier die Natur so gut kenne und ich hier mal so richtig abschalten kann.

Heimat

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Der letzte Blogeintrag ist nun schon etwas her, da herrschte hier im Norden noch der klirrend kalte Winter. Inzwischen ist es überall Frühling geworden, aktuell verspüren wir schon ein Gefühl von Sommer.
Die ersten Frühlingsboten habe ich natürlich wieder mit der Kamera eingefangen. Anfang Mai habe ich ein langes Wochenende in der Heimat verbracht und die nahezu grün explodierende Natur genossen. In diesem Jahr kam war der Frühling ja gefühlt innerhalb von einer Woche komplett da. Es ist nach wie vor soo schön, wie grün alles ist, es tut der Seele so gut, diese Farben, diese Wärme. ♥

Am Samstag habe ich eine ausgiebige Radtour durch die heimatliche Pampa, wie ich es liebevoll nenne, gemacht. Mit dabei, selbstverständlich, die Kamera. Es ging zu meinen Wiesen und weiter mitten rein ins „Nichts“. An einer Wiese traf ich zwei junge Pferde, die total neugierig und sogar relativ zutraulich waren. Wer mich kennt weiß, dass ich gerne mal an Wiesen anhalte und die neugierigen Tiere streichle. Der Kontakt mit den Tieren, das Zutrauen was sie in diesem Moment zeigen, ist für mich pures Glück.

Meine Fotografie Natur Tiere