Duvenstedttour

Moin Ihr Lieben!

Wie im vorherigen Blogeintrag berichtet ziehe ich aktuell wöchentlich mit dem lieben Michael zur Fahrradtour rund um den Duvenstedter Brook los.
Wir haben jedes Mal die brütenden Uhus als Ziel, den Weg dorthin ab unserem Treffpunkt in Duvenstedt gestalten wir jedoch jede Woche etwas anders. Und so brachen wir am Samstag erneut zu einer Tour auf, die mit insgesamt kappen 37km bisher die Längste war. Wir fuhren wieder zu der alten gefallenen Eiche im Wald, die wir letzte Woche entdeckt hatten. Dort tobten wir uns fotografisch nochmal ein wenig aus, bevor es querfeldein durch den Wald weiterging. Wir fuhren einfach drauf los, nur mit einem leichten Blick auf die ungefähre Richtung. Wo es schön war, hielten wir an und verweilten eine Weile.
Bei den Uhus angekommen staunten wir über die Größe der Uhujungen, an der sie innerhalb einer Woche zugelegt hatten. Sie sind schon ganz schön groß, sehen immer noch super flauschig aus und bekommen langsam ihre tollen braunen Federn.
Ein Besuch im nahegelegenen Kuhstall durfte anschließend natürlich auch nicht fehlen, aktuell sind dort Kälbchen, die sich sehr zutraulich kraulen lassen. Hach, da geht mir ja einfach das Herz auf. :-)
Wir ließen die Tour wieder mit einem kleinen Picknick auf einer der Wiesen ausklingen und machten uns auf den Weg nach Hause. Es war wieder eine herrliche Radtour mit tollen tierischen Begegnungen, schönen menschlichen Gesprächen und viel viel toller grün leuchtender Natur!

Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt

Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt Duvenstedt

Macht es gut Ihr Lieben!
Bis bald,
Eure Verena

Duvenstedt

 

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.