Schlagwort: Olympus OM-D EM5 Mark II

Moin Ihr Lieben!

So ganz langsam, immer weiter, löst die Frühlingssonne den Winterregen ab. Und mit der Frühingssonne kommen wieder die ersten tollen Sonnenuntergänge, die man bei angenehmen Temperaturen genießen kann.
Und so zog es mich vergangene Woche in den Norderstedter Stadtpark, um dort die Abendsonne über dem Stadtparksee zu fotografieren. „Geplant“ waren Bilder der Abensonne über dem Wasser mit dem Wasser. Heraus kamen bei dieser Tour aber eher Naturdetails im Gegenlicht. Na klar, es waren wieder einmal die ganz kleinen Motive am Wegesrand, die meine Aufmerksamkeit auf sich zogen. Und dieses Licht! Abendsonne, die die Natur in wundervolles warmes Licht taucht und die kleinen Pflanzen leuchten lässt. Gegenlicht – mein Lieblingslicht. Ich liebe es, damit zu spielen und die Natur in diesem Licht zu betrachten. Und so sind wieder einmal diese kleinen Detailbilder mit Gegenlicht meine Liebsten von der Tour. Und diese Bilder möchte ich Euch gar nicht länger vorenthalten. :-)

Natur

Hallo Ihr Lieben!

Bei uns zu Hause wird gerade viel im Garten gewerkelt. Ein alter Holzzaun wird durch eine Mauer ersetzt und unsere alte Mauer wird durch eine neue mit Zaun ersetzt. Eher durch Zufall entdeckte ich ein Gänseblümchen an der Mauer und nahm mir vor, dort mit der Kamera nochmal entlangzugehen, bevor sie entfernt wird. Die Mauer ist etwa fünfzig Jahre alt und hat sich im Laufe der Zeit zu einem wahnsinnig spannend anzuschauenden Lebensraum entwickelt. Und diesen Lebensraum habe ich mit meiner kleinen Olympus noch einmal genauer unter die Lupe, bzw. vor die Linse genommen. Es ist wahnsinnig spannend, einmal ganz genau hinzuschauen und die verschiedenen Pflanzenarten zu entdecken. Und diese Impressionen vom Lebensraum Mauer möchte ich Euch nun zeigen. :-)

Meine Fotografie Natur

Hallo Ihr Lieben!

Na, das war ja nicht so richtig was mit dem diesjährigen Winter… umso schöner ist es, wenn man trotz wolkenverhangenem Himmel so langsam die ersten Frühlingsboten entdeckt. Anfang März habe ich um meinen Geburtstag herum ein paar Tage in der Heimat verbracht, mitten auf dem Land, wo man wirklich an allen Ecken schon die ersten kleinen Frühlingsboten entdeckt. Und diese habe ich mit der Kamera genau unter die Lupe genommen.
Aber nicht nur die. In den Wäldern wirkt es eher noch wie Herbst, besonders zwischen den Fichten. Und so gibt es in diesem Beitrag eine Mischung aus herbstlichen Waldbildern und ersten Frühjahrsblühern. Ich zog mit Rad und Kamera wie jedes Mal raus in die Wiesen, durch den Garten und auch wieder über die überschwemmte Wiese. Und diese Impressionen zeige ich Euch nun. :-)

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!
Das neue Jahr ist bereits in vollem Gange, am Montag geht auch für mich der Alltag wieder los.
Den Weihnachtsurlaub habe ich wieder in der Heimat verbracht und die Zeit mit Familie und lieben Freunden hier sehr genossen.
Es war eine sehr entspannte Zeit und es war schön, mal wieder etwas in die Tage hineinleben zu können und immer nur kleinere Termine zu haben.
So blieb viel Zeit für Dinge, nach denen einem einfach gerade war. Schubladen aufräumen, basteln, klöntern. Wenn das Wetter toll war, konnte ich mir spontan die Kamera schnappen und mit dem Rad raus in die Natur fahren.

Heimatwinter

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Der Herbst nähert sich langsam dem Ende, die Winterzeit kommt auf uns zu und mit ihr auch die Weihnachtszeit. Von Weihnachtszeit und Weihnachtsstimmung bin ich persönlich jedoch aktuell noch sehr weit weg. Beruflich ist viel los zurzeit, es ist spannend, macht Spaß, nimmt aber auch viel Raum ein.
Trotz oder gerade aufgrund der Arbeit versuche ich dennoch, meine kleinen verlängerten Wochenenden in der Heimat zu nehmen. Es ist so wichtig, sich immer mal wieder eine kleine kurze Auszeit zu nehmen, um einmal durchzuatmen und die Gedanken neu zu ordnen, wenn der Alltag dies nicht mehr zulässt.

Meine Fotografie Natur Tiere

Moin Ihr Lieben!

Der Herbst nimmt weiter Anlauf, die bunten Farben werden intensiver während sie gleichzeitig an anderen Stellen schon langsam verschwindet.
Sobald die Sonne scheint, leuchtet aber alles nochmal etwas auf und es zieht mich direkt mit der Kamera vor die Tür.
So auch an einem Sonntag im November, an dem der Herbst nochmal in sonniger Form zum Vorschein kam.
Ich fuhr mal wieder Richtung Hamburg Airport, dort an der Start- und Landebahn war ich schon eine ganze Zeit lang nicht mehr und so wurde es mal wieder Zeit. Flugverkehrstechnisch war dort nicht so viel los, es war relativ unspannend, bis auf der B777 der Emirates, der mir spontan „vor die Linse flog“. Aber ich war ja auch nicht wegen der Flugzeuge dort, sondern aufgrund des Moores, welches sich neben der Start- und Landebahn befindet.
Dort kann man ziemlich tief eintauchen in die Natur, findet spannende Motive und trifft wenig Menschen.

Hamburg Natur Tiere