Ausflug ans Meer

Moin Ihr Lieben!

Ein Tag am Meer. Wie lange hatte ich das mittlerweile mal wieder vor, aber es ist ja doch immer dabei geblieben. Letzten Sonntag packte mich dann die Spontanität und ich machte mich bei strömenden Regen auf den Weg zur Ostsee. Auf dem Weg dorthin dachte ich die ganze Zeit, was für eine doofe Idee das doch war, bei dem Wetter ans Meer zu fahren. Ich stellte mich darauf ein, klitschnass zu werden. Es ging an den Timmendorfer Strand. Man hört viel Gutes davon und ich wollte es mir selbst einmal anschauen.
Dort angekommen fiel kein Tropfen Regen. Es war trocken, die ganze Zeit. Yeah!

StrandZugegeben, der Ort Timmendorfer Strand hat mich nicht wirklich umgehauen. Ich lief ein paar Meter an der sehr ruhigen Ostsee entlang und überlegte, wo ich alternativ noch hinfahren könnte. Dann sah ich aber von Weitem eine Stelle, die ganz interessant aussah und so lief ich los. Einfach mal etwas laufen. Direkt am Wasser entlang durch den tiefen feuchten Sand.
Es tat gut, das Laufen, das in Ruhe Nachdenken. Das einfach Drauflos.
Ich kam also am kleinen Hafen in Niendorf an. Ein schnuckeliger kleiner Hafen, es roch nach Fisch, nach Meer, nach Urlaub.
Nachdem ich den Hafen durchquerte lief ich noch ein Stück am Strand lang, hier wurde es richtig schön. Weniger Menschen, weniger Häuser, keine belebten Stege im Wasser. Hier hätte ich noch lange weiterlaufen können, doch es wurde dann Zeit umzudrehen.
Die Kamera war an diesem Tag natürlich mit dabei und so sind ein paar graue, schlichte Meerimpressionen entstanden, die ich Euch in diesem Blogbeitrag nun zeigen möchte. :-)

Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand Strand

Habt’s gut Ihr Lieben!
Bis bald,
Eure Verena :-)

Strand

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.