Hamburglicht

Hallo Ihr Lieben!

Vor zwei Wochen hab ich seit einiger Zeit mal wieder eine Fototour durch Hamburg gemacht. Ein lieber Freund aus Köln hat mich in der Hansestadt besucht. Unser Plan für die Tour: Hamburg mit dem Rad erkunden. Zugegeben, ich hatte da echt Respekt vor. Hatte mir immer gesagt, freiwillig fahre ich in Hamburg nicht mit dem Rad. Der Autoverkehr hier ist einfach der Wahnsinn. Aber der liebe Dirk hatte diese Idee und ich dachte okay, probieren wir das mal. Und was soll ich sagen: es war klasse. Jaa, auf den Hauptverkehrsstraßen war es nicht ohne, aber dort sind wir nicht viel gefahren. In der Hafencity sind wir gestartet, vorbei an der Elbphilharmonie, den Landungsbrücken, dem Fischmarkt, Museumshafen Övelgönne. Immer an der Elbe entlang. Das Wetter: strahlender Sonnenschein, strahlend blauer Himmel. Hier und da haben wir angehalten, geschnackt, gelacht, Fotos gemacht. Am Elbstrand setzten wir uns, Schuhe aus, Socken aus, Füße in den Sand. Es war so herrlich, das erste Gefühl von Sommer. Und jaa, schon den zweiten Sonnenbrand. Mpf.

Am späten Nachmittag setzten Dirk und ich uns in ein gemütliches Cafè an der Elbe. Als wir gerade saßen, sahen wir plötzlich die AIDA sol am Café vorbeischippern. Haha, was für ein Zufall! Für mich war es Premiere. Zum ersten Mal sah ich ein Kreuzfahrtschiff in Hamburg auslaufen. Zugegeben, ich hatte es mir spektakulärer vorgestellt. Umgehauen hat es mich nicht, aber cool anzuschauen war es trotzdem.

Wir stärkten uns, sahen die zweite AIDA auslaufen, sprangen dafür dann aber nun auch nicht mehr auf, anschließend fuhren wir weiter zum Dockland. Es wurde Abend, die Sonne sank tiefer, wir wollten Abendsonne! :-)

Und was soll ich sagen, der Sonnenuntergang am Dockland war toll! Wir suchten uns beide unsere Motive, streiften am Dockland umher und genossen einfach den Moment. Hamburg, die große volle Stadt, wurde auf einmal ganz leise. Die Menschen wurden weniger, sie kamen zur Ruhe. Die Fähren schipperten leise am Dockland vorbei, ein paar wenige Möwen kreisten am Himmel und die Sonne ging immer tiefer.

Hamburg Hamburg

Hamburg Hamburg

Ihr Lieben, was soll ich sagen, es war ein so wundervoller Tag mit meinem lieben Freund Dirk. Wir haben viel geschnackt und viel gelacht, einfach den gemeinsamen Tag genossen. Hamburg ist und bleibt eine schöne Stadt mit viel Flair, die mir nach wie vor etwas zu groß ist. Unsere Fahrradtour an der Elbe entlang war jedoch eine wunderbare Erfahrung, man kam voran und hat richtig was gesehen. Dort, wo die Menschenmassen auch bei Sonnenschein weniger werden, wo die Pötte langsam gen Hafen schippern.

Ich wünsche Euch alles Gute,
habt’s gut!
Bis bald,
Eure Verena :-)

Hamburg

2 Comments

  1. Dirk Kortüm said:

    hach, liebe Verena, das hast Du wieder ganz wunderbar geschrieben.
    Ich glaube, jeder nimmt Dir sofort ab, dass es ein wunderschöner Tag war… jaaahaha, und ich weiß es :) Ich danke Dir, auch dass Du mir bezüglich des Fahrrad fahren vertraut hast ;)
    Manchmal im Leben lässt man sich auf etwas ein, um dann im nachhinein festzustellen, dass man wieder um eine schöne Erfahrung reicher ist. Es freut mich sehr, dass es Dir auch so gefallen hat.
    Deine Bilder sind toll geworden, ein sehr schöne Erinnerung an unseren Tag.
    Liebe Grüße
    Dirk

    25. Mai 2018
    Reply
    • Verena Verena said:

      Moin lieber Dirk!
      Hehe, ja Du hast so Recht, es war ein wundervoller Tag in der Hansestadt! :-)
      Es freut mich sehr, dass Dir meine Bilder von unserem Tag gefallen, und vielen Dank für’s „auf’s Fahrrad bringen“. ;-)

      Viele Grüße,
      Verena

      28. Mai 2018
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.