Schlagwort: Sonnenuntergang

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder etwas von mir im Blog! Die vergangenen Wochen war recht viel los, privat sowie beruflich.
In meinem heutigen Blogeintrag möchte ich Euch von meinem wundervollen Sommerurlaub in der Heimat berichten und natürlich die passenden Fotos dazu zeigen. ♥

Ende Juni brach ich nach ein paar trubelreichen Wochen gen Heimat auf. Wer mich näher kennt, weiß, dass ich ein absoluter Land- und Heimatmensch bin. Ich mag die Hansestadt und ich mag es, ein Stück von zu Hause weg zu wohnen. Dennoch suche ich immer wieder meine Heimat auf, da hier das Landleben herrscht, ich hier die Natur so gut kenne und ich hier mal so richtig abschalten kann.

Heimat

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!
Weiter geht’s mit meinen kleinen Heimatimpressionen. Auch heute gibt es wieder einen Blogeintrag mit viel Sonnenschein. :-)

Nach einem tollen Tag mit einer guten Freundin ging am Abend wieder wundervoll die Sonne tiefer. Wie ich Euch bereits im ersten Blogeintrag erzählt habe, war das Wetter in meinem Urlaub in der Heimat insgesamt sehr durchwachsen und gab es insgesamt nur vielleicht drei Abende, an denen die tiefergehende Sonne ihr wunderschönes warmes Licht auf die Natur niederließ. So nutzte ich auch diesen Abend, packte meine Kamera ein und zog los. Wieder zu Fuß, wieder einfach unsere Straße entlang. Diesmal aber mit einem Ziel: das Kornfeld mit den vielen großen Strohballen ganz in der Nähe.
Mit Strohballen habe ich fotografisch bisher noch nicht beschäftigt. An diesem Abend aber ging ich es an, genoss das Licht, die Ruhe. In einiger Ferne stand ein dunkles Reh und graste. Es schien die Ruhe des Abends genauso zu genießen wie ich. Einige Male schaute es auf zu mir rüber, senkte dann aber wieder den Kopf ins Gras. Als ich am Feld ankam saß ein Greifvogel auf einem der Ballen. Dieser blieb natürlich nicht sitzen, als ich näher kam.

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Wie ich Euch bereits im letzten Blogeintrag versprochen habe, geht es weiter mit meinen Impressionen aus dem Sommerurlaub in der Heimat.
Heute habe ich wundervolle Abendlichtimpressionen.
Wer mich kennt weiß, dass ich die Abendsonne, das Gegenlicht liebe. Ich liebe es, wenn am Ende des Tages die Natur zur Ruhe kommt, alles ganz leise wird, die ersten Tiere aus ihren Verstecken kommen und die Luft so wunderbar nach Sommer riecht.
Dieser Abend war so ein Abend. Es war der erste Abend von meinem Sommerurlaub in der Heimat. Gerade einmal zwei Stunden bin ich angekommen, die Sonne schien und tauchte am Abend die Landschaft in wundervolles Licht. Ich brauchte nicht lange überlegen, schnappte mir meine Kamera und zog raus. Wie sehr ich diese Momente liebe! ♥

Meine Fotografie Natur

Moin Ihr Lieben!

In Hamburg kehrt so langsam der Frühling ein, die Tage werden länger, sonniger, wärmer.
Deshalb wird es hier auch mal wieder Zeit für einen kleinen Blogeintrag.
Die vergangenen Monate war ich gut beschäftigt, sowohl beruflich als auch privat. Alles ganz spannend, viel zu sehen, viele Menschen, viele Eindrücke – ich find’s super! :-)

Vor zwei Wochen habe ich mich mit einem guten Freund in Hamburg getroffen und gemeinsam haben wir mit unseren Kameras den Hamburger Hafen erkundet.
Es war herrliches Wetter – strahlender Sonnenschein den ganzen Tag. Es war einer der ersten richtigen Sonnentage hier in Hamburg und somit war es noch recht frisch. Eigentlich genau mein Wetter. :-)

Hamburg

Hamburg Meine Fotografie Natur

Hallo Ihr Lieben,

endlich lasse ich mal wieder etwas von mir hören und sehen. Heute ohne viele Worte, dafür mit wie ich finde starken Bildern.
Im Oktober war ich beruflich am Bodensee unterwegs, genauer gesagt in Friedrichshafen. Da ich zweimal dort war, wusste ich beim zweiten Mal was mich erwartet und packte die Kamera ein. Der Rückflug bei der ersten Reise hat mich sehr begeistert aufgrund des tollen Sonnenuntergangs. Ich habe etliche Fotos mit dem Handy gemacht und meine Festplatte minimal damit belagert. Aber es sind eben „nur“ Handyfotos.
Nun ja, bei der zweiten Reise in den Süden habe ich auf gut Glück einfach mal die Kamera mitgenommen. Dass ich sie das eine oder andere Mal auch schon umsonst „mitschleppte“, ist ja nichts Neues, passiert halt.
Aber dieses Mal war es ganz und gar nicht umsonst. Nachdem es die Tage dort sehr trüb und regnerisch war, kam am Abend eher überraschender Weise die Sonne raus und es bot sich auf dem Weg zum Flieger das quasi exakt gleiche Bild wie beim ersten Rückflug.
Im Flieger saß ich dann auf der richtigen Seite – und ich hatte Glück. Was für ein Sonnenuntergang über den Wolken! Wow! Es war beeindruckend und ich behaupte, es war eines der schönsten Dinge, die ich bisher gesehen habe. Und ich habe mich so gefreut dass ich die Kamera im Gepäck hatte. Diese Farben, diese Wolkenformationen, dieses Licht. ♥

Meine Fotografie Natur

Meine Fotografie Natur