Schlagwort: <span>Sonnenuntergang</span>

Hallo Ihr Lieben!

Der Sommer ist da! Oder sagen wir, der Frühling, der langsam in den Sommer übergeht. Die Natur ist vollends in der neuen Jahreszeit angekommen, alles ist grün und so langsam wird es auch richtig bunt! Die Kornfelder sind fotoreif und die Sonne zaubert am Abend wieder wundervolles Licht in die Wiesen und Felder.
Vor zwei Wochen war ich mal wieder in der Heimat zu Besuch und nutzte das schöne Wetter sehr viel zum Fotografieren. Es ging in die Kornfelder, zum Baum, tagsüber und auch am Abend. Wunderschönes Wetter, blauer Himmel, Wolken und abends wundervolle Sonnenuntergänge!
Ich mag diese Jahreszeit, wenn alles grün ist, die ersten Sommerblumen blühen und es überall in der Natur wieder kriecht. Alle Tiere sind wieder da, Große und Kleine. Die Natur zeigt uns wieder so viele wundervolle kleine Dinge, wenn wir die Augen offen halten.
Und ein paar dieser wundervollen kleinen Momente möchte ich Euch nun zeigen. ♥

Meine Fotografie Natur Tiere

Moin Ihr Lieben!

Nach doch vielen Wochen oder gar Monaten Stille hier auf dem Blog wird es doch mal wieder Zeit für einen neuen Blogbeitrag. Zugegeben, die Kamera war in den letzten Wochen nicht allzu häufig in Betrieb, eher für vereinzelte Fotos, die aber nicht auf dem Blog hier landen. Und wettertechnisch war der Sommer nun bisher ja auch nicht soo einladend zum Fotografieren. :-)
Aber dann – dann stand mein zweiwöchiger Sommerurlaub in der Heimat an. Und mit ihm zwar nicht so richtiges Sommerwetter, aber es gab immerhin doch viele schöne und auch sonnige Tage. Und natürlich war die Kamera auch wieder mit dabei, in den zwei Wochen hatte ich sie regelmäßig in der Hand. :-) Die Motive die „Üblichen“, und doch lieb ich sie jedes Mal aufs Neue wieder – die Blümchen und die Bienchen und die Sonnenuntergänge auf den Wiesen, hach!
Ich zog viele Male mit der Kamera durch den Garten, genoss Omas Blumenparadies, das von zahlreichen Insekten täglich als Buffet genutzt wurde, so schön!

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Anfang März habe ich mal wieder ein paar Tage in der Heimat verbracht. Der letzte Besuch war schon wieder einige Wochen her, umso mehr freute ich mich auf ein paar Tage Tapetenwechsel. Und wie immer, neben ein paar schönen Tagen mit meiner Familie gab es natürlich auch die eine oder andere kleine Fototour. Ich hatte etwas Glück und wir hatten genau einen sonnigen Tag zwischen all den grauen Tagen. Tagsüber zog ich durch die Wiesen und am Abend fuhr ich erneut zur Wiese und genoss dort einen wundervollen ruhigen Sonnenuntergang. Hach, da freue ich mich jetzt schon auf die ruhigen, warmen Sonnenuntergänge im Sommer. ♥
Die Natur neigt sich langsam in Richtung Frühling, die ersten Zeichen zeigen sich schon. Aber dennoch ist es noch ein eindeutiger Zwischenstand zwischen Winter und Frühling. Die Natur ist aber ja bekanntlich zu jeder Jahreszeit wunderschön.

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Im Juli war es mal wieder soweit – es ging zum Sommerurlaub in die Heimat. Zugegeben, „Urlaub“ ist aktuell eher nicht das richtige Wort, nennen wir es dieses Jahr einfach „Auszeit“. Da zog es mich natürlich wieder in die Heimat, in der Hoffnung auf viel Sonne, viel Garten, viel Barfuß, viel Lesen und viele tolle Sonnenuntergänge in den Wiesen. Joa, was soll ich sagen.. es gab in den drei Wochen genau einen Tag, an dem ich barfuß im Garten liegen und lesen konnte. Ungefähr fünf Sonnenuntergänge. Mhh. Das Wetter war sehr durchwachsen und so gar nicht, wie ich es mir erhofft hatte. Aber man musste ja das Beste draus machen. Ich verabredete mich einzeln mit Freunden und verbrachte auch viel Zeit mit meiner Familie.
An drei Abenden zog es mich zu den Sonnenuntergängen in die Wiesen, und die Naturtouren mit dem Rad beschränkten sich auch auf zwei bis drei. Es war zwar oft trocken, aber einfach nicht so richtig warm und da zog es mich nicht auf längere Touren raus. Aber ich genoss die Momente in dr Natur, in den Wiesen, tagsüber und in den Sonnenuntergängen mit meinem geliebten Gegenlicht umso mehr. ♥

Meine Fotografie Menschen Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Heute gibt es endlich mal wieder etwas von mir im Blog! Die vergangenen Wochen war recht viel los, privat sowie beruflich.
In meinem heutigen Blogeintrag möchte ich Euch von meinem wundervollen Sommerurlaub in der Heimat berichten und natürlich die passenden Fotos dazu zeigen. ♥

Ende Juni brach ich nach ein paar trubelreichen Wochen gen Heimat auf. Wer mich näher kennt, weiß, dass ich ein absoluter Land- und Heimatmensch bin. Ich mag die Hansestadt und ich mag es, ein Stück von zu Hause weg zu wohnen. Dennoch suche ich immer wieder meine Heimat auf, da hier das Landleben herrscht, ich hier die Natur so gut kenne und ich hier mal so richtig abschalten kann.

Heimat

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!
Weiter geht’s mit meinen kleinen Heimatimpressionen. Auch heute gibt es wieder einen Blogeintrag mit viel Sonnenschein. :-)

Nach einem tollen Tag mit einer guten Freundin ging am Abend wieder wundervoll die Sonne tiefer. Wie ich Euch bereits im ersten Blogeintrag erzählt habe, war das Wetter in meinem Urlaub in der Heimat insgesamt sehr durchwachsen und gab es insgesamt nur vielleicht drei Abende, an denen die tiefergehende Sonne ihr wunderschönes warmes Licht auf die Natur niederließ. So nutzte ich auch diesen Abend, packte meine Kamera ein und zog los. Wieder zu Fuß, wieder einfach unsere Straße entlang. Diesmal aber mit einem Ziel: das Kornfeld mit den vielen großen Strohballen ganz in der Nähe.
Mit Strohballen habe ich fotografisch bisher noch nicht beschäftigt. An diesem Abend aber ging ich es an, genoss das Licht, die Ruhe. In einiger Ferne stand ein dunkles Reh und graste. Es schien die Ruhe des Abends genauso zu genießen wie ich. Einige Male schaute es auf zu mir rüber, senkte dann aber wieder den Kopf ins Gras. Als ich am Feld ankam saß ein Greifvogel auf einem der Ballen. Dieser blieb natürlich nicht sitzen, als ich näher kam.

Meine Fotografie Natur Tiere