Schlagwort: Heimat

Hallo Ihr Lieben!

Der Herbst nähert sich langsam dem Ende, die Winterzeit kommt auf uns zu und mit ihr auch die Weihnachtszeit. Von Weihnachtszeit und Weihnachtsstimmung bin ich persönlich jedoch aktuell noch sehr weit weg. Beruflich ist viel los zurzeit, es ist spannend, macht Spaß, nimmt aber auch viel Raum ein.
Trotz oder gerade aufgrund der Arbeit versuche ich dennoch, meine kleinen verlängerten Wochenenden in der Heimat zu nehmen. Es ist so wichtig, sich immer mal wieder eine kleine kurze Auszeit zu nehmen, um einmal durchzuatmen und die Gedanken neu zu ordnen, wenn der Alltag dies nicht mehr zulässt.

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Nach einem tollen warmen Sommer ist nun der Herbst in vollem Gange und zeigt sich von seiner schönsten Seite. Gut, manchmal zumindest. Aber auch bei grauem Wetter leuchten die Herbstfarben ein wenig und zeigen die Natur wieder in einem ganz anderen Gewand.
Vor zwei Wochen war ich zu Besuch in der Heimat, im Gepäck natürlich auch die Kamera. Ein langes Wochenende mit Sonne und Regen und Herbstnatur. Pro Wochenende versuche ich so ein- bis zweimal mit der Kamera rauszukommen, je nachdem was sonst noch so geplant ist. Schön ist es auch, wenn man immer etwas Luft hat und somit auch spontan mal mit der Kamera losziehen kann, wenn das Wetter gerade passend ist. Auf meinen Touren zog ich durch den Garten, ließ den Blick schweifen und schaute, welche Motive mir ins Auge sprangen. Als ich mit dem Fahrrad unterwegs war besuchte ich die Pferde auf ihrer Wiese, hielt bei den Kühen an, die weniger angetan von mir waren und schnell das Interesse verloren und beendete die Tour bei unseren Hühnern, die zwar nicht hübsch aber dennoch sehr gut zu fotografieren sind. ;-)
Ohne groß viele weitere Worte möchte ich Euch nun ein paar Herbstimpressionen von diesem Heimatwochenende zeigen. :-)

Meine Fotografie Natur Tiere

Moin Ihr Lieben!

Der Sommer ist in vollem Gange, bescherte uns bisher schon kühlere und auch sehr heiße Tage.
Die vergangenen drei Wochen habe ich zu Hause in der Heimat verbracht. In der ersten Jahreshälfte war ich relativ selten hier, viele liebe Menschen sind etwas zu kurz gekommen und so war es mal wieder Zeit für einen längeren Aufenthalt. Als Landmensch, mit Norderstedt in einer relativ großen Stadt wohnend, brauche ich auch immer wieder diese Zeiten abseits der Stadt, inmitten der Felder, aus der Haustür treten und direkt in der Natur sein.

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Am vergangenen Wochenende war ich beruflich in Köln unterwegs. Auf dem Weg dorthin mache ich über Nacht halt in der Heimat und fuhr von dort aus am nächsten Morgen weiter in die Großstadt.
Da ich in Köln samstags noch verabredet war, packte ich die kleine Olympus ein für die Reise.
Am Samstagmorgen in der Heimat ging die Sonne über dem gegenüberliegenden Kornfeld auf und lud zu einer kleinen Gegenlichtrunde zum Kornfeld ein. Hach..
Mit alter Jeans und alten Schuhen machte ich mich auf über den Graben ins noch nasse Kornfeld und fing ein paar Ähren im Gegenlicht ein.
Wer mich und meine Fotos kennt, weiß, dass ich Gegenlicht liebe. Morgens und Abends sind die Tageszeiten, an denen ich die Sonne toll finde. Tagsüber bin ich dagegen auch mit grauen Wolken vollkommen zufrieden. Jedes Licht zu jeder Tageszeit hat eben seinen ganz eigenen Charakter und seine ganz eigene Wirkung auf die Motive.
Nach dem Kornfeld machte ich noch einen kurzen Abstecher auf unsere Wiese, wo aktuell ganz viele Margariten blühen. Der Frühling ist bei uns nun voll und ganz angekommen, der Sommer lässt auf die Temperaturen bezogen noch etwas auf sich warten.

Natur

Hallo Ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für einen Blogeintrag und ein paar aktuelle Fotos. :)
Um die Ostertage herum habe ich mir ein paar Tage frei genommen und diese Zeit natürlich in der Heimat verbracht. Die letzten Wochen waren wieder aufregend und so taten ein paar freie Tage mal wieder ganz gut.
Das Wetter an diesen Tagen war grandios, wir konnten sogar schon draußen auf dem Balkon frühstücken, was für ein Frühlingsstart!
Da ich relativ gut verplant war, blieben nicht so viele Möglichkeiten zur Fototour, ganz verzichten möchte ich aber natürlich auch nicht. Und so zog ich am Donnerstagmorgen mit der kleinen Olympus los, durch den Garten, mit dem Rad zu den Wiesen, und fing die ersten grünen Impressionen ein.
In den darauffolgenden Tagen war es super sonnig und auch schon warm, sodass die Natur förmlich explodierte. Als ich am Montag darauf nochmal eine kleine Fototour einschob, sprießten schon alle Blätter aus den Ästen, die Blüten öffneten sich ein ganzes Stück weiter und alles leuchtete. Hach, war das herrlich! Und spannend, diese Entwicklung in wenigen Tagen so zu beobachten.
Nun möchte ich Euch ein paar grüne Impressionen aus diesen Tagen zeigen. :)

Natur

Hallo Ihr Lieben!

Nachdem es in letzter Zeit ein paar Blogeinträge mit Bilder aus dem schönen Norden hier gab, wird es mal wieder Zeit für einen heimatlichen Blogeintrag.
Vergangenes Wochenende war ich über meinen Geburtstag in der Heimat und habe dort ein paar entspannte verregnete Tage genossen.
Am Freitag war es glücklicherweise noch trocken, sodass ich wieder eine kleine Fototour mit der Kamera raus in die Natur unternehmen konnte.
Ein bisschen Frühling habe ich entdeckt, aber insgesamt schaut die Natur noch recht trist aus. Es ist ein schönes Trist, was auf seine ganz eigene Art und Weise strahlt.

Natur