Schlagwort: Wiese

Hallo Ihr Lieben,

es wird mal wieder Zeit für einen Blogeintrag und ein paar aktuelle Fotos. :)
Um die Ostertage herum habe ich mir ein paar Tage frei genommen und diese Zeit natürlich in der Heimat verbracht. Die letzten Wochen waren wieder aufregend und so taten ein paar freie Tage mal wieder ganz gut.
Das Wetter an diesen Tagen war grandios, wir konnten sogar schon draußen auf dem Balkon frühstücken, was für ein Frühlingsstart!
Da ich relativ gut verplant war, blieben nicht so viele Möglichkeiten zur Fototour, ganz verzichten möchte ich aber natürlich auch nicht. Und so zog ich am Donnerstagmorgen mit der kleinen Olympus los, durch den Garten, mit dem Rad zu den Wiesen, und fing die ersten grünen Impressionen ein.
In den darauffolgenden Tagen war es super sonnig und auch schon warm, sodass die Natur förmlich explodierte. Als ich am Montag darauf nochmal eine kleine Fototour einschob, sprießten schon alle Blätter aus den Ästen, die Blüten öffneten sich ein ganzes Stück weiter und alles leuchtete. Hach, war das herrlich! Und spannend, diese Entwicklung in wenigen Tagen so zu beobachten.
Nun möchte ich Euch ein paar grüne Impressionen aus diesen Tagen zeigen. :)

Natur

Hallo Ihr Lieben!

Das neue Jahr ist nun schon etwas vorangeschritten und ich hoffe, Ihr seid gut darin angekommen.

Für mich hat das neue Jahr sehr gut angefangen. Vor ein paar Tagen habe ich meine Abschlussprüfung zur Veranstaltungskauffrau bestanden und bin nun ausgelernt. Der Grund, warum ich mich vor zweieinhalb Jahren auf in den Norden gemacht habe. Wow, wie die Zeit vergeht! Ich bin nach wie vor super happy, dass es endlich geschafft ist. Nun beginnt das volle Arbeitsleben und ich bin gespannt, was das neue Jahr so mit sich bringt. Der Norden wird mich auf jeden Fall behalten. :-)

Meinen Weihnachtsurlaub habe ich in der Heimat verbracht. Nach der stressigen Prüfungszeit tat es so wunderbar gut, viel Zeit mit der Familie und den besten Freunden zu verbringen. Zeit nehmen, durchatmen, entspannen.
Natürlich war die Kamera wieder mit dabei und kam immer wieder zum Einsatz.
So richtig zum Fotografieren kam ich aber erst in der ersten Januarwoche, da habe ich die freie Zeit nochmal so richtig genutzt und genossen.
Natürlich durfte ein Besuch auf „meinen“ Wiesen nicht fehlen, auch wenn es echt nass war. Die Tage hat es fast dauerhaft geregnet und ich war froh, die trockenen Phasen nutzen zu können.

Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich mal wieder ein paar Bilder aus der Heimat für Euch!
Mitte Juni war ich für ein Wochenende zu Hause. Da der letzte Besuch bereits ein paar Wochen her war und der Sommerurlaub noch etwas hin, wurde es mal wieder Zeit.
Es war ein entspanntes Wochenende ohne große Pläne und so stand auf jeden Fall eine kleine Tour mit der Kamera in die Natur an.
Das Wetter war durchwachsen, erst am Sonntag kam die Sonne etwas heraus.
Am Samstagmorgen besuchte ich mein Patenkind (sie läuft nun schon! *stolz*) und am Sonntag ging es dann in die Natur.
Zu Fuß machte ich mich auf in Richtung Kornfeld. Ich mag die Kornfelder ja am liebsten in der Abendsonne, aber das war mir am Sonntag nicht möglich, aaaber es ist für den Sommerurlaub geplant.

Hamburg Meine Fotografie Natur Tiere

Hallo Ihr Lieben!

Ich hoffe, Ihr habt die Ostertage alle gut überstanden.
Die vier freien Tage habe ich in der Heimat verbracht. Und es war herrlich! :-)
Das Wetter war größtenteils wirklich schön, am Samstag konnte man sogar ohne Jacke draußen herumlaufen. An diesem Tag habe ich mich mit dem Rad und der Kamera auf in die heimische Natur gemacht.
Und ich habe es so genossen. Ein leichter Wind wehte durch die Haare, die Sonne schien warm auf’s Gemüt und der Himmel strahlte ohne die kleinste Wolke! Um mich herum nur Felder, Wiesen und ein paar Bäume. Genau meins. ♥ Und es tat so gut!

Mit diesem kleinen Blogeintrag möchte ich Euch mal wieder ein kleines Update geben und die ersten Frühlingsbotenbilder zeigen. :-)

Meine Fotografie Natur

Hallo Ihr Lieben,

ich gebe zu, „Fotolernshooting“ ist eine seltsame Bezeichnung, aber sie kam mir anfangs so in den Kopf und im Grunde trifft diese Bezeichnung genau den Punkt.
Benedikt fragte mich vor ein paar Monaten, ob wir nicht mal zusammen fotografieren wollen. Also trafen wir uns zu einer kleinen Fototour im Teutoburger Wald und lernten uns kennen. Dann fragte Benedikt, ob er mir nicht mal bei einem Shooting über die Schulter schauen könnte. Also hatte ich die Idee, dass wir eine Art „Lernshooting“ machen. Als Model kam mir direkt Nora in den Sinn, da sie das nicht zum ersten Mal machte. Gedacht, gefragt, Termin ausgemacht. So einfach ist das.
Spontan nahm Nora dann noch ihren Freund Matze mit und so trafen wir uns zu viert an einem Sommerabend bei mir zu Hause. Wir liefen zu einer Wiese, auf der ich bereits einige Wochen vorher schon mit Nora war. Das Licht war toll, die Sonne ging langsam tiefer und bescherte uns tolle Farben. Ich muss dazu sagen, dass ich diese Art Bilder in schwarzweiß einfach lieber mag und deshalb gibt es die Bilder hier in genau dieser Tonung. Aber dieses Licht.. ♥

Meine Fotografie

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich den ersten Blogeintrag vom ersten Shooting mit Nora.
Das erste Shooting nicht in dem Sinne, dass Nora das erste Mal vor meiner Kamera stand, sondern in dem Sinne, dass kurz nach diesem Shooting ein weiteres Shooting folgte, aber dazu später mehr.

Nein, Nora stand nicht das erste Mal vor meiner Kamera, im Gegenteil. Sie war eines meiner ersten ‚richtigen‘ Models die ich vor der Kamera hatte, sie hat so ein bisschen meine fotografischen Anfänge begleitet.
Lange Zeit haben wir nichts mehr gemacht und im Juni war es endlich mal wieder soweit, wir haben geshootet. :-)

Nora

Menschen